Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hyballa zollt Zebras Respekt

DORTMUND Seit sechs Spieltagen ist das A-Junioren-Team von Trainer Peter Hyballa nicht nur ungeschlagen, sondern heimste auch die optimale Ausbeute von 18 Zählern ein.

von Von Peter Ludewig

, 16.11.2007
Hyballa zollt Zebras Respekt

Fabian Götze spielt im Test gegen Denia.

Der Lohn: Rang zwei mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer 1. FC Köln. Der Vergleich mit den Domstädtern steht noch aus, steigt am vorletzten Spieltag (9. Dezember) der Hinrunde.

 „Unangenehme Geschichte"

Die bis dahin anstehenden zwei Aufgaben, der Partie am Sonntag um 13 Uhr in Holzwickede folgt noch der Auftritt bei RW Ahlen, wollen die Borussen fehlerfrei absolvieren. Allerdings zollt Hyballa den Mini-Zebras gehörigen Respekt: „Der MSV steht nicht umsonst auf dem fünften Platz. Das wird eine unangenehme Geschichte, zumal auch einige Spieler verletzt ausfallen.“

Kai-Bastian Evers erlitt zuletzt in Gladbach einen Faserriss in der Wade, muss 14 Tage pausieren. Auch Marcus Piossek klagt über Beschwerden in dem Bereich. Sein Einsatz ist fraglich. Dagegen fehlt Fabian Götze definitiv. Eigentlich sollte sein schon länger diagnostizierter Meniskusriss in der Winterpause operiert werden. Am Rande der U18-Länderspiele entschieden sich aber Vereins- und DFB-Arzt in Absprache für einen sofortigen Eingriff, der Mittwoch von Dr. Eichhorn in Straubing vorgenommen wurde.

Götze muss auch Landerspiel absagen

So musste DFB-Trainer Heiko Herrlich in den zwei Spielen gegen Irland auf Götze verzichten. Dessen Teamkollege kam Marcel Kandziora wurde im ersten Spiel beim 4:0 eingewechselt, stand in der zweiten Partie beim 2:3 bis zur 70. Minute auf dem Platz und erzielte das zweite Tor.

Lesen Sie jetzt