Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Doppelter BVB II-Knalleffekt in Gladbach

Zwei verschossene Elfmeter

Mit einem doppelten "Knalleffekt" endete das letzte Saisonspiel in der Regionalliga West für Borussia Dortmund II. Bei der 1:2 (1:1)-Niederlage des BVB bei Borussia Mönchengladbach II verschoss Schwarzgelb in der Schlussphase der Partie gleich zwei Elfmeter.

DORTMUND

von Von Harald Gehring

, 29.05.2011
Doppelter BVB II-Knalleffekt in Gladbach

Mehmet Boztepe (M.) verschoss in Mönchengladbach einen Elfmeter.

Und das ging so: In der 83. Minute wurde Christopher Kullmann im Gladbacher Strafraum gefoult, Schiedsrichter Günsch pfiff den fälligen Strafstoß. Mehmet Boztepe trat an, schoss – und Gladbachs Torhüter Janis Blaswich parierte.

Der Abpraller kam erneut zu Boztepe. Und wieder Foul und wieder Elfmeter. Diesmal trat Mario Vrancic an – und verschoss wie zuvor schon Boztepe. Damit waren zwei Riesenchancen vertan, doch noch den Ausgleich zu erzielen. Zuvor hatte Marc Schnier die Borussen gleich in der ersten Minute nach einer Blitzstart-Kombination mit 1:0 in Führung geschossen. Das reichte am Ende nicht. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Regionalliga: Borussia M'gladbach II - BVB II

Mit einer 1:2 (1:1)-Niederlage bei der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach beendete Borussia Dortmund II am Samstagnachmittag die Regionalliga-Saison 2010/11.
28.05.2011
/
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld

BVB II-Trainer Hannes Wolf war die Enttäuschung über die Niederlage in Gladbach anzumerken. „Verlieren tut immer weh, am letzten Spieltag unter diesen Bedingungen vielleicht besonders“, sagte Wolf. Dortmunds Coach, der wegen der Personalprobleme mit dem „letzten Aufgebot“ zu Borussia Mönchengladbach II gefahren war, bekannte aber auch: „Solch eine Schlussphase mit den zwei verschossenen Elfmetern habe ich noch nie erlebt. Schade, das 2:2 hätten wir verdient gehabt.“   

BVB II: Focher - Hermes, Cenik (61. Unzola), Eggert, Kandziora - Paurevic, Vrancic - Boztepe, Schnier (46. Zakrzewski), Treude - Kullmann
Tore: 0:1 Schnier (1.), 1:1 Dowidat (39.), 2:1 Dowidat (66.)

Lesen Sie jetzt