Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der heimliche Kapitän ist zurück

DORTMUND Wenn Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund am Samstag bei Hannover 96 antritt, spielt die Hoffnung von Trainer Thomas Doll mit, „dass wir in unserer Entwicklung inzwischen einen Schritt weiter gekommen sind“.

von Von Sascha Fligge

, 02.11.2007
Der heimliche Kapitän ist zurück

Borussias defensiver Mittelfeldspieler Sebastian Kehl ist erkrankt.

Immerhin: Seit dem 29. September (1:3 in Karlsruhe) hat sein Team nicht mehr verloren. Es folgte der glückliche Sieg gegen den VfL Bochum (2:1), Unentschieden in Leverkusen (2:2) sowie gegen Bayern München (0:0) schlossen sich an. „Wenn wir unsere Ziele verwirklichen wollen“, sagt Doll, „helfen weitere Remis‘ jetzt nicht mehr weiter. Wir müssen anfangen zu gewinnen!“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden