Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Boss Watzke: Wirtschaftlich auf einem Top-Niveau

Ordentliche Hauptversammlung

Sportlich top, wirtschaftlich top: Es sind angenheme Wochen für BVB-Fans und Aktionäre. Geschäftsführer Watzke verspricht Kommerzialisierung mit Augenmaß. Unser Live-Ticker zum Nachlesen.

Dortmund

, 26.11.2018

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B

26.11.2018
/
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© dpa
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner
Die Hauptversammlung des BVB in der Westfalenhalle 3B.© Guido Kirchner

15.10 Uhr: Die Ordentliche Hauptversammlung ist beendet. Auch wir beenden unseren Live-Ticker. Bis zum nächsten Mal.

15.00 Uhr: Alle Abstimmungsergebnisse liegen vor:

1.) Feststellung des Jahresabschlusses zum 30. Juni 2018:

Ja-Stimmen: 99,31 Prozent / Nein-Stimmen: 0,69 Prozent

2.) Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns:
Ja-Stimmen: 98,65 Prozent / Nein-Stimmen: 1,35 Prozent

3.) Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin für das Geschäftsjahr 17/18:

Ja-Stimmen: 99,97 Prozent / Nein-Stimmen: 0,03 Prozent


4.) Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 17/18:

Ja-Stimmen: 99,84 Prozent / Nein-Stimmen: 0,16 Prozent


5.) Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 18/19:

Ja-Stimmen: 98,40 Prozent / Nein-Stimmen: 1,60 Prozent

14.32 Uhr: Die Generaldebatte ist beendet. Es folgen die Abstimmungen.

14.26 Uhr: Carsten Cramer über virtuelle Bandenwerbung: „Wir haben dadurch jetzt schon andere Firmen und Unternehmen an den BVB herangeführt. Wir werden siebenstellige Erlöse erzielen, mit mehr als einer 1 vorne.“



14.26 Uhr: Carsten Cramer über eSports: „Wir begreifen das nicht als aktive Sportart, sondern als Marketingplattform. Wir werden das Thema Fußball in diesem Bereich sehr ernst nicht, aber nicht in einem anderen Bereich - auch wenn es umsatzträchtig wäre.“



14.18 Uhr: Carsten Cramer über das Merchandising: „Das Jahr 17/18 ist nicht erfolgreich gelaufen. Wir haben einen Trainerwechsel vollzogen, als das Weihnachtsgeschäft anstand. Wir haben in Aubameyang und Dembele zwei wichtige Spieler verloren. Zudem haben wir erstmals seit Jahren kein Finale gespielt - das macht 3,5 bis 4 Millionen Euro aus. Einen positiven Effekt haben wir bereits im Oktober gemerkt, das liegt auch an der sportlichen Entwicklung. Wir haben den Negativtrend gestoppt.“


14.08 Uhr: Hans-Joachim Watzke über seine persönliche Zukunft: „Für mich gibt es nur diesen Verein, ich habe noch vier Jahre Vertrag. Wenn ich diese Position mal räume, dann möchte ich ihn auf der operativen Ebene so verlassen, dass es nicht auffällt.“


14.04 Uhr: Hans-Joachim Watzke über Bundesliga: „Sie lebt wie schon langer nicht mehr. Es gibt derzeit eine andere Durchmischung. Die Bundesliga macht den Leuten total Spaß. Auch international stehen die deutschen Klubs sehr gut da.“



13.51 Uhr: Hans-Joachim Watzke über die Montagsspiele: „Wenn man merkt, dass die Anhänger das Thema massiv ablehnen, muss man bescheuert sein, wenn man daran festhält. Wir nehmen den Dialog sehr ernst. Der Vertrag läuft bis 2021 - das wird respektiert.“



13.51 Uhr: Hans-Joachim Watzke über die Super League: „Es ist eine Phantomdiskussion. Die Super League hat dazu beigetragen, dass wir in der Champions League mehr einnehmen. Die Bundesliga gehört zur DNA des BVB.“



13.49 Uhr: Hans-Joachim Watzke über die Dividende: „Wir versuchen, zwischen den beiden Polen - mehr Dividende und keine Dividende - einen Kompromiss zu finden.“



13.47 Uhr: Nun werden die insgesamt elf Wortmeldungen beantwortet.


12.31 Uhr: Es folgt die Aussprache. Die Aktionäre treten nacheinander ans Mikrofon und bringen ihr Anliegen vor. Anschließend werden die Fragen von Hans-Joachim Watzke und Co. beantwortet.


12.26 Uhr: Treß: „Wir folgen der Maxime: Maximierung des sportlichen Erfolgs ohne neue Schulden. Nicht nur die Strahlkraft des Vereins hat zugenommen, sondern auch der Wert. Ich taxiere den Wert auf rund 1,1 Milliarden Euro. Das würde einen Aktienkurs von 11,96 Euro bedeuten. Seit der letzten Hauptversammlung hat sich der Wert der Aktie um 40 Prozent vergrößert.“


12.07 Uhr: Treß: „Borussia Dortmund ist weiter auf einem starken Wachstumskurs.“ Den kompletten Geschäftsbericht 17/18 gibt‘s hier: Geschäftsbericht 2017/2018 KGaA Konzern

12.05 Uhr: Es folgen die Ausführungen von Finanzchef Thomas Treß.

BVB-Boss Watzke: Wirtschaftlich auf einem Top-Niveau

Mann der Zahlen beim BVB: Finanz-Chef Thomas Treß. © Inderlied/Kirchner

12.04 Uhr: Die Rede von Hans-Joachim Watzke ist beendet.



11.59 Uhr: Watzke: „Das Ende des Bergbaus ist für uns als Borussia Dortmund eine Zäsur. Das muss man in der Gesellschaft verankern. Diese Verbundenheit müssen wir uns bewahren. Das ist eine Aufgabe, die der BVB sehr gerne wahrnimmt.“


11.58 Uhr: Watzke: „Wir werden ein Fan- und Jugendhaus in der Nähe des Stadions bauen. Das wird eine Begegnungsstätte für BVB-Fans in der ganzen Woche sein. Es wird nicht ganz klein werden.“

11.56 Uhr: Watzke: „Wir müssen bei aller Ökonomie ein feines Gespür dafür haben, wenn die Grenzen der Kommerzialisierung erreicht sind. Dann müssen wir auch mal den Fuß vom Gas nehmen.“


11.54 Uhr: Watzke: „Im Ticketing haben wir eine große soziale Verantwortung. Wir müssen bezahlbare Eintrittspreise in Deutschland haben. Deswegen bieten wir 28.000 Stehplätze an. Ich kämpfe für 50+1 - denn wenn das fällt, müssen nur nach England gucken, was dann passiert. Wir tragen diese Verantwortung.“



11.52 Uhr: Watzke: „Die USA-Reise in diesem Sommer war sehr beeindruckend. Zudem haben wir eine Legenden-Mannschaft gegründet. Zuletzt waren wir in Thailand. Das ist toll und wurde sehr gut angenommen.“



11.50 Uhr: Watzke: „Die Internationalisierung hat ihre Grenzen. Unsere Basis wird immer der Borsigplatz sein. Es muss sich niemand Gedanken machen, dass die Basis des Handelns genau hier liegt.“



11.48 Uhr: Watzke: „Der BVB befindet sich auf einem Top-Niveau. Wir haben eine sehr gute Basis und eine Wachstumsstrategie erarbeitet. Wir wollen bis 2025 einen Umsatz von 500 Millionen Euro machen - ohne Transfererlöse.“


11.44 Uhr: Watzke: „Der Aktienkurs hat sich sehr gut entwickelt, wir waren kurzzeitig über zehn Euro. Wir zahlen seit Jahren eine Dividende - das gehört sich auch so.“

11.38 Uhr: Watzke: „Wir haben eine tolle Mannschaft. Marco Reus ist als Kapitän gereift. Die älteren Spieler müssen die Jungen führen.“


11.33 Uhr: Watzke: „Es ist eine schöne Momentaufnahme für uns. Wir müssen das genießen, ohne uns zurückzulehnen. Das Stichwort ist Bodenhaftung. Wir haben im Sommer einen Neustart gemacht, haben einen großartigen Trainer bekommen. Gerne hätte wir Lucien Favre schon eher verpflichtet. Wir sind sehr froh, ihn bei Borussia Dortmund zu haben. Die Zusammenarbeit ist immer sehr konstruktiv und von Vertrauen geprägt.“


11.31 Uhr: Jetzt am Mikrofon: Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. „Wir haben bei der Mitgliederversammlung am Sonntag gesellschaftsrelevante Themen besprochen. Wir haben uns klar positioniert. Dafür kann man den Mitgliedern und dem Vorstand nur gratulieren.“


11.25 Uhr: Pieper: „Der BVB blickt zurück auf ein sehr kompliziertes Jahr. Negativ aufgefallen ist das Wechseltheater um die Spieler Dembele und Aubameyang, das frühe Scheitern in der Champions League und der Trainerwechsel im Dezember. Die Geschäftsführung hat daraufhin alles auf den Prüfstand gestellt. In neuen Saison konnte sich der BVB stabilisieren. Chapeau an die handelnden Personen. Aber: Wir bleiben seriös, bodenständig und geduldig.“

11.19 Uhr: Applaus in der Westfalenhalle 3B. Lucien Favre, Michael Zorc, Sebastian Kehl, Marco Reus, Lukasz Piszczek und Marcel Schmelzer (als Vertreter des Spielerrates) haben soeben in der ersten Reihe Platz genommen.



11.15 Uhr: Los geht‘s mit der Tagesordnung: „Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses zum 30. Juni 2018, des Lageberichts für die Gesellschaft und des Konzernlageberichts.“ Der Aufsichtsrat hat



11.10 Uhr: Auf dem Podium haben 13 Personen Platz genommen:

Gerd Pieper (Vorsitzender), Dr. Werner Müller (Stellvertretender Vorsitzender), Bernd Geske, Bjørn Gulden, Christian Kullmann, Ulrich Leitermann, Dr. Reinhold Lunow, Silke Seidel, Peer Steinbrück, Hans-Joachim Watzke, Carsten Cramer, Thomas Treß sowie der bestimmte Notar.

11.06 Uhr: Pieper startet mit dem Verlesen der Formalia.

BVB-Boss Watzke: Wirtschaftlich auf einem Top-Niveau

Seit Sommer Mitglied der BVB-Geschäftsführung: Carsten Cramer. © Inderlied/Kirchner

11.00 Uhr: Gerd Pieper, Vorsitzender des Aufsichtsrates, eröffnet die Ordentliche Hauptversammlung. Neu auf dem Podium mit dabei ist Carsten Cramer, der seit dem Sommer der Geschäftsführung des Vereins angehört.

Lesen Sie jetzt