Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DHB-Pokal: BVB trifft auf Blomberg

DORTMUND Die Glücksfee hatte ihre Hände im Spiel und bescherte den Bundesliga-Handballerinnen von Borussia Dortmund bei der Auslosung der dritten Hauptrunde im DHB-Pokal als einzigen ein Erstliga-Duell.

von Von Petra Nachtigäller

, 08.10.2008
DHB-Pokal: BVB trifft auf Blomberg

Zuzana Porvaznikova fehlt weiterhin.

ProVital Blomberg-Lippe heißt der Gegner der Schwarzgelben, die anderen zehn Erstligisten bekamen gestern in Hildesheim Auswärtsspiele bei unterklassigen Klubs zugelost. „Ich in nur froh, dass wir nicht quer durch Deutschland fahren müssen“, sagte BVB-Trainer Dieter Trippen angesichts der 120 km ins nahe Lipperland. Der Spieltermin in Blomberg ist wegen der Europapokal-Verpflichtungen des Gastgebers erst der 5. November, Anpfiff 19.30 Uhr.

„Wir spielen elf Tage später in der Liga gegeneinander. Also müssen wir versuchen, das Pokalspiel zu gewinnen und dabei nichts fürs Ligaspiel zu verraten“, meinte Trippen, wohlwissend, dass ihm damit die Quadratur des Kreises gelingen würde. In der Saisonvorbereitung haben die Dortmunderinnen zwei Mal deutlich gegen Blomberg, die sich nach Einstieg eines Sponsors mit drei Leverkusenerinnen und zwei Ausländerinnen verstärkt haben, verloren. „Da hat sich eine Menge getan“, weiß Trainer Trippen, der hofft, bis dahin auch wieder auf die immer noch rekonvaleszente Zuzana Porvaznikova zurückgreifen zu können.