Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Zwei Polizisten in Florida beim Essen erschossen

Trenton. Die beiden US-Polizisten sitzen beim Essen, als ein Mann durch die Fensterscheibe des Restaurants auf sie schießt. Später wird der mutmaßliche Täter in der Kleinstadt in Florida tot aufgefunden.

Zwei Polizisten in Florida beim Essen erschossen

Die beiden Polizisten saßen in einem Restaurant, als ein Mann durch die Fensterscheibe auf sie schoss. Foto: Lauren Bacho/The Gainsville Sun/AP

Im US-Bundesstaat Florida sind zwei Polizisten beim Essen in einem chinesischen Restaurant erschossen worden. Das Büro des Sheriffs bestätigte den Tod der beiden Beamten in sozialen Netzwerken am Donnerstag (Ortszeit).

Der 59 Jahre alte mutmaßliche Schütze sei tot in seinem Auto vor dem Lokal entdeckt worden. Den Angaben zufolge saßen die beiden 25 und 29 Jahre alten Polizisten in dem Restaurant in der Kleinstadt Trenton, als ein Mann durch die Fensterscheibe zweimal auf sie schoss. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Sheriff Bobby Schultz sagte nach Medienberichten lediglich, seine Beamten seien von „einem Feigling“ erschossen worden. Er lobte die „Integrität“ und „Loyalität“ der beiden Männer.

Der Sheriff spielte zugleich auf ein Spannungsverhältnis zwischen Polizei und Bevölkerung an. „Wir wollen das jetzt nicht zu einem Politikum machen, aber: Was erwarten Sie, wenn Gesetzeshüter in einem solchen Ausmaß dämonisiert werden, wie es geschieht? Die einzige Schuld, die diese Männer trifft, ist, dass sie Sie und mich schützen wollten.“

Auch der mutmaßliche Schütze starb dem Sheriff zufolge an den Folgen einer Schusswunde. Ob er die Waffe gegen sich selbst richtete, war nicht bekannt. Der Täter soll den Angaben zufolge aber allein gehandelt haben.

US-Präsident Donald Trump sprach Hinterbliebenen und Kollegen der beiden Polizisten sein Beileid aus. Er würdigte in seinem Tweet die Polizisten, die bei der Ausübung ihres Dienstes gestorben seien, als Helden. Der Gouverneur von Florida, Rick Scott, verurteilte den Vorfall auf Twitter: „In Florida haben wir Null Toleranz für Gewalt, besonders gegen die Polizei.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Luxemburg. Die Rechtspopulistin nannte die Vorwürfe eine Lüge und Kampagne, doch das EU-Gericht bestätigt: Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass Le Pens Mitarbeiterin tatsächlich am EU-Parlament tätig war.mehr...

Washington. Bilder von Kindern in Maschendraht-Käfigen, Tonbänder mit den Stimmen von bitterlich weinenden Jungen und Mädchen, die verzweifelt nach ihrer Mama rufen: Donald Trump überschreitet mit seiner Ausländerpolitik nach Auffassung vieler moralische Grenzen.mehr...

Washington. Innen- und Außenpolitik zu vermischen, ist gegen die Etikette der internationalen Diplomatie. Donald Trump tut es dennoch. Um seine umstrittene Ausländerpolitik zu rechtfertigen, führt er Deutschland als Negativbeispiel an - und macht dabei Fehler.mehr...