Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zoff mit dem Meister: Pannenbecker gießt wieder Öl ins Feuer

TuS 05 Sinsen jetzt hochmotiviert

Bezirksliga-Meister TuS 05 Sinsen möchte die Super-Serie verteidigen. Doch Trainer Christoph Maziarz kennt vor der Fahrt nach Stuckenbusch noch einen anderen Grund, warum sich seine Leute garantiert nicht hängen lassen.

Marl

von Von Jochen Sänger

, 15.06.2012
Zoff mit dem Meister: Pannenbecker gießt wieder Öl ins Feuer

Vom Sturm umtost: Michael Pannenbecker. Foto: Holz

Das Theater nach dem Hinspiel ist nicht vergessen. SF-Trainer Michael Pannenbecker hat unter der Woche noch einmal Öl ins Feuer gegossen. „Ich stehe zu meinen Aussagen“, erklärte der Stuckenbuscher Übungsleiter, der seinerzeit beklagt hatte, seine Ersatzspieler und der Trainerstab seien von Sinsener Zuschauern übel beleidigt worden.Das ruft nach einer sportlichen Revanche: „Wir wollen ungeschlagen bleiben. Die Jungs haben so viel Potenzial und sind im Laufe der Saison auch psychisch gewachsen. Hut ab“, stellt der TuS-Trainer stolz fest. Ab dem vierten Spieltag, als der Meister in Langenbochum mit 4:0 gewann, habe jeder im Kader an die Chance geglaubt, es schaffen zu können. „Die Mannschaft hat danach alle Stress-Situationen bestanden.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden