Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Zenit St. Petersburg bestätigt Trennung von Trainer Mancini

St. Petersburg. Der russische Fußball-Erstligist Zenit St. Petersburg hat die Trennung von Trainer Roberto Mancini bestätigt. Der Vertrag werde in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst, eine Abfindung sei nicht vorgesehen, teilte der Verein mit.

Zenit St. Petersburg bestätigt Trennung von Trainer Mancini

Steht kurz vor einem Engagement als italienischer Nationalcoach: Roberto Mancini. Foto: Hendrik Schmidt

Italienischen Medienberichten zufolge soll der 53-jährige Mancini kommende Woche einen Vertrag als neuer Nationaltrainer Italiens unterschreiben. Schon länger war berichtet worden, dass sich zwischen Mancini und dem Fußball-Verband FIGC eine Einigung andeute.

Demnach sollten die Verhandlungen nach dem Saisonende in Russland in die Details gehen. Schon an diesem Montag, einen Tag nach dem letzten Ligaspiel der Saison, wird Mancini nach Club-Angaben seine Arbeit bei Zenit beenden. Der Agentur Tass zufolge sind bei Zenit fünf Kandidaten für die Nachfolge von Mancini im Gespräch, darunter der Italiener Maurizio Sarri vom SSC Neapel.

Seit Monaten sucht der italienische Verband nach der gescheiterten Qualifikation für die WM 2018 nach einem Nachfolger für Gian Piero Ventura. Italien hat sich erstmals seit 60 Jahren nicht für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eindhoven. Mark van Bommel wird nach der Fußball-WM in Russland neuer Trainer der PSV Eindhoven. Der 41-Jährige, derzeit als Assistent seines Schwiegervaters Bert van Marwijk mit Australien bei der WM dabei, erhält beim niederländischen Meister einen Dreijahresvertrag.mehr...