Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zeitungsbotin findet Neugeborenes vor Haustür in Schwerin

Schwerin.

Eine Zeitungsbotin hat am Morgen vor einer Haustür in Schwerin einen neugeborenen Jungen gefunden. Rettungskräfte kümmerten sich noch vor Ort um das Baby, wie die Polizei mitteilte. „Der Säugling war unterkühlt und wird weiter medizinisch versorgt“, berichtete ein Sprecher. Laut Deutschem Wetterdienst lagen die Temperaturen am Morgen in der Region bei einem Grad. Wer die Mutter des Jungen ist, war zunächst bislang unklar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Toronto. Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Das sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer des Transporters, der der Aufschrift nach gemietet war, sei festgenommen worden. Die Situation sei unter Kontrolle, sagte Torontos Bürgermeister John Tory. Er bat Anwohner, nach Hause zu gehen und Ruhe zu bewahren. Der Transporter war laut Augenzeugen mit hohem Tempo von der Straße auf den Gehweg gefahren.mehr...

Toronto. Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei.mehr...

Toronto. Ein Lieferwagen ist im kanadischen Toronto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei mehrere Menschen erfasst. Berichten von Augenzeugen zufolge seien bis zu zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Sender CBC berichtete unter Berufung auf Rettungskräfte von rund fünf Verletzten. In einem Radiobericht ist von fünf Toten die Rede. Der Fahrer wurde festgenommen. Weitere Verdächtige gibt es laut Polizei nicht. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.mehr...