Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

ZDF-Krimi vor ARD-Quiz-Show

Berlin. Das „starke Team“ sorgte für reichlich Nervenkitzel, aber auch bei Kai Pflaume war ordentlich Spannung drin.

ZDF-Krimi vor ARD-Quiz-Show

Die Entführer Tobias Stens (Merlin Rose, l.), Melanie Meiners (Michelle Barthel) und Carsten Kliefoth (Uwe Preuss) schmieden finstere Pläne. Foto: ZDF/Katrin Knoke

Knapper Quotensieger am Samstagabend ist der ZDF-Krimi „Ein starkes Team: Familienbande“. 7,13 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,8 Prozent) verfolgen den Entführungsfall. Dicht auf den Fersen war die ARD-Quiz-Show von Kai Pflaume. Bei „Wer weiß denn sowas XXL“ rieten 6,67 Millionen Zuschauer (21,7 Prozent) mit.

Magie fasziniert nicht nur Kinder: Die Sendung „Die Ehrlich Brothers präsentieren: Showdown der weltbesten Magier“ sahen auf RTL 2,39 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent Marktanteil).

Die Sci-Fi-Parodie „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ von und mit Bully Herbig zieht immer wieder Fans vor den Fernseher: 1,57 Millionen (4,8 Prozent) sahen bei ProSieben die Produktion aus dem Jahr 2004. Auch der zwei Jahre zuvor gedrehte Film „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ auf Sat.1 hat weiterhin seine Liebhaber: 1,43 Millionen (4,7 Prozent) sahen den Film.

Die ab 20.15 Uhr auf Kabel eins gezeigte Folge der US-Krimiserie „Hawaii Five-0“ kam auf 1,13 Millionen Zuschauer (3,5 Prozent). Die Komödie „Beim ersten Mal“ von Vox verfolgten rund 930 000 Menschen (2,9 Prozent). Der biografische Film „Aviator“ auf RTL II um den Unternehmer und Luftfahrtpionier Howard Hughes (Leonardo DiCaprio) interessierte etwa 480 000 Menschen (1,6 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Die Einschaltquoten sind nach einer Woche Unterbrechung wegen technischer Probleme zurück in der Medienwelt - das Orkantief Friederike beherrschte auch das Einschaltverhalten der Zuschauer.mehr...

Tipp des Tages

Don Jon

Berlin. Ohne moralischen Zeigefinger und mit ironischer Distanz erzählt Joseph Gordon-Levitt in seinem Regie-Debüt „Don Jon“ von der Pornosucht eines jungen Prolls. Traumfrau Scarlett Johansson ist auch dabei.mehr...