Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wuppertal feiert Geburtstag von Friedrich Engels

Für die Feiern zum 200. Geburtstag Friedrich Engels im Jahr 2020 erhält die Stadt Wuppertal Gelder des Bundes. Ein Förderbetrag von 1,1 Millionen Euro sei dafür am Mittwoch im Haushaltsausschuss des Bundestags bereitgestellt worden, teilte der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh (SPD) am Mittwoch mit. Der Marxismus-Mitbegründer Engels wurde am 28. November 1820 als Sohn eines reichen Fabrikanten in Barmen, einem heutigen Stadtteil von Wuppertal, geboren. Mit Karl Marx war er Begründer des Marxismus. Die Stadt plant Ausstellungen, Konzerte und Tagungen.

Wuppertal

27.06.2018
Wuppertal feiert Geburtstag von Friedrich Engels

In Wuppertal wurde der Geburtstag von Friedrich Engels gefeiert. Foto: Henning Kaiser/Archiv

Das Bundesgeld werde in die große Sonderausstellung „Friedrich Engels und seine Zeit“ und in das wissenschaftliche und kulturelle Begleitprogramm fließen, teilte Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke mit. Dabei würden nicht nur Engels‘ Leben, seine sozialpolitischen Theorien und spätere Interpretationen aufgearbeitet, sondern auch Bezüge zur Gegenwart aufzeigt. Man legt dabei besonderen Wert auf die kritische Auseinandersetzung mit dem Revolutionär und seinem Denken. „Es wird keine Verklärungen und unkritische Huldigungen der Person Friedrich Engels geben“, stellt Mucke klar.

In den vergangenen Jahren hat in Wuppertal der Tourismus rund um Engels an Schwung gewonnen: Unter anderem besuchen jährlich Hunderte Touristen aus China das Engels-Haus. Vor dem historischen Gebäude steht eine überlebensgroße Statue des Denkers.

Eine wichtige Rolle spielen die vielen, oft denkmalgeschützten Industriebauten in der Stadt an der Wupper, die im 19. Jahrhundert ein Kern der Industrialisierung auf dem Kontinent war. Als Industrieller in England verdiente Engels ein Vermögen und unterstützte jahrzehntelang den in London lebenden Marx. Dessen Geburtsstadt Trier feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag von Marx.