Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wie liest man Radweg-Schilder richtig?

Berlin. Für Fahrradfahrer gelten unterschiedliche Verkehrsschilder. Dazu zählen zwei blaue Zeichen, auf denen Radfahrer- und Fußgängersymbol nebeneinander abgebildet sind. Bei der Bedeutung der beiden Schilder kommt es aber auf ein weiteres Detail an.

Wie liest man Radweg-Schilder richtig?

Ob Rad- und Gehweg getrennt sind, erkennen Verkehrsteilnehmer an dem Längs- oder Querstrich auf dem blauen Verkehrsschild. Foto: Alexander Heinl

Ist der Strich längs oder quer? Bei blauen Verkehrsschildern für Rad- und Gehwege müssen Fahrradfahrer und Fußgänger auf diesen Unterschied achten.

Ist zwischen den weißen Piktogrammen für Radler und Fußgänger ein senkrechter Strich, weist das einen getrennten Rad- und Gehweg aus. Das heißt: Auf dem Radweg dürfen Fußgänger nicht laufen und ihn nur zügig auf dem kürzesten Weg überqueren, wenn kein Fahrrad kommt. Das erklärt die Deutsche Verkehrswacht (DVW).

Zeigt das Verkehrszeichen die Piktogramme übereinander mit einen waagerechten Trennstrich, ist es ein gemeinsamer Geh- und Radweg ohne getrennte Bereiche. Beide Seiten müssen sich dort besonders rücksichtsvoll verhalten, um sich nicht zu behindern oder zu gefährden. Dabei sollten sich die Radler am Tempo der Fußgänger orientieren und notfalls schieben, so die DVW.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits informiert.mehr...

Saarbrücken. Einige Bundesländer stehen kurz vor den Sommerferien. Für viele Familien heißt das, Sachen packen und los geht's in den Urlaub. Doch längst nicht alle bereiten ihre Fahrt ausreichend vor. Und auf langen Strecken führen zu wenige einen Fahrerwechsel durch.mehr...

Unna. Auf dem Motorrad gilt Helmpflicht - doch nicht alle Modelle bieten bauartbedingt den gleichen Schutz. Und was ist mit günstigen Helmen - sind die immer unsicherer als sündhaft teure?mehr...