Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Werner von Braunschweig
Autorenprofil

Werner von Braunschweig

Bochum Ein 27-Jähriger hatte eine Schule angezündet, um einen Einbruch zu erleichtern. Die Staatsanwaltschaft forderte heute sieben Jahre Haft. Die sieht der Angeklagte teilweise als Chance.mehr...

BOCHUM/WALTROP Mit der Vernehmung einer der besten Freundinnen des mutmaßlichen Mordopfers ist am Freitag der zweite Prozess um den Fund einer Frauenleiche auf dem Dortmund-Ems-Kanal bei Waltrop fortgesetzt worden. Es ging um gebrochene Herzen, wilde Spekulationen und vergiftete Getränke.mehr...

Bochum Nach einer Albtraum-Vergewaltigung auf einem Bochumer Friedhof hat das Landgericht einen vorbestraften Sexualstraftäter zu acht Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.mehr...

Brandstifter am Bochumer Landgericht verurteilt

39-Jähriger muss nach Brandanschlägen in Psychatrie

BOCHUM Nach drei Feuer-Anschlägen an Bahngleisen ist ein psychisch kranker Brandstifter (39) am Dienstag am Bochumer Landgericht auf unbestimmte Zeit in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Mit der Entscheidung haben es sich die Richter jedoch nicht leicht gemacht.mehr...

Lünen/Dortmund Im Prozess um die zwei Babyleichen, die 2012 in einer Wohnung in Lünen gefunden wurden, steht weiter die Mutter vor Gericht. Jetzt wurde ein medizinischer Sachverständiger angehört. Der ist sich sicher: Marie und Emma waren deutlich unterernährt.mehr...

Womöglich weitere Opfer im Voodoo-Prozess

Verfahren mit gleichem Tatvorwurf auch in Duisburg

HERNE/BOCHUM Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Zwangsprostitution in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung gibt es womöglich noch weitere Opfer. Eine der Ex-Prostituierten hat mittlerweile entbunden.mehr...

Angeklagter gesteht Brandanschlag auf Schule

Brandanschlag war ein perfides „Ablenkungsmanöver“

OER-ERKENSCHWICK Es war ein perfides Ablenkungsmanöver: Nur weil er ungestört mit einem Komplizen einen Einbruch verüben wollte, hat ein 27 Jahre alter Mann vor dreieinhalb Jahren nachts eine Schule in Oer-Erkenschwick angezündet. Das hat der „Feuerteufel“ am Dienstag vor dem Bochumer Landgericht zugegeben - im Gefängnis sitzt er jedoch schon seit Längerem.mehr...

Messerattacke auf Andreas Hollstein vor Gericht

Bewährungsstrafe für Messerangriff auf Bürgermeister

HAGEN/ALTENA Nach dem Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena ist der Täter am Montag zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Richter werteten die Tat als Kurzschluss-Reaktion – nicht als „politisches Attentat“.mehr...

Messerattacke an Silvester in Recklinghausen

Bluttat im Hausflur: „Dann bin ich zusammengebrochen“

BOCHUM/RECKLINGHAUSEN Mit der Vernehmung der zwei Opfer ist der Prozess um die Silvester-Bluttat in einem Wohnhaus in Recklinghausen fortgesetzt worden. Laut Anklage hat ein 70-jähriger Anwohner versucht, zwei 22 und 23 Jahre alte Freunde bei einem Streit im Flur zu töten. Von einem Messerangriff hatte das Duo anfangs überhaupt nichts gespürt.mehr...

Mehrere Brandanschläge auf Bahngleisen verübt

35-Jährigem aus Recklinghausen droht die Psychatrie

BOCHUM Er soll Ende 2017 binnen sechs Wochen drei potenziell verheerende Feuer-Anschläge verübt und damit den Bahnverkehr massiv beeinträchtigt haben - nun steht der 35-Jährige Industriemechaniker aus Recklinghausen vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hält den psychisch-kranken Mann derzeit für eine Art tickende Zeitbombe - weshalb es vor dem Bochumer Landgericht auch nicht um eine klassische Bestrafung geht.mehr...