Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Zocken" für die Kapuziner

Werne 100 Euro erspielten die passionierten Doppelkopfspieler der Kolpingsfamilie für die Renovierung der Klosterkirche bei ihrem Turnier am Freitag im Kolpinghaus. Mit fünf Euro Startgeld waren 19 Herren und eine Dame dabei. Tagessieger wurde Christoph Böckenbrink mit 103 Punkten.

von Von Elisabeth Plamper

, 25.11.2007

Das vereinsinterne Doppelkopfturnier findet schon seit Jahren im Herbst statt. Der Erlös wird jedes Mal gespendet. "Contra, Re ... schon bei der Ansage war die Spannung zu spüren, und hochkonzentriert verfolgten die Spieler die einzelnen Stiche. In erster Linie ging es natürlich um den guten Zweck, aber auch 15 kleine Preise weckten den Ehrgeiz der Doppelkopfspieler. Nach einem Spielmarathon von rund vier Stunden stand schließlich das Ergebnis fest. Organisation und Durchführung des Turniers lag in den Händen von Josef Meinke. Er kassierte das Startgeld und verteilte auch den Infobogen mit den Spielregeln und der Anleitung zur Spielwertung.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden