Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Residenz Münstertor: Bauarbeiten sollen bis Juli 2009 abgeschlossen sein

WERNE Die Pläne für den Wohmkomplex sind zwar geändert worden, dafür geht es nun aber endlich weiter. Der Bau des dritten und letzten Abschnitts der Residenz Münstertor hat begonnen.

von Von Rudolf Zicke

, 09.10.2008
Residenz Münstertor: Bauarbeiten sollen bis Juli 2009 abgeschlossen sein

Die Arbeiten für den letzten Bauabschnitt der Residenz Münstertor haben begonnen.

Der Bagger rollt jetzt auf dem Gelände der alten Moormannschen Halle zwischen Hansaring und Alter Münsterstraße tatsächlich wieder. Kleinere, dafür günstigere und mehr Wohnungen

Demnach entstehen dort nicht wie ursprünglich vorgesehen 15, sondern 20 Wohnungen - aus gutem Grund, wie Architekt Heinz Schlierkamp erklärt: "Unter anderem der Seniorenbeirat der Stadt hat uns gebeten, doch etwas kleinere und damit auch günstigere Wohnungen für ältere Menschen anzubieten." Dementsprechend hat Schlierkamp umgeplant; durch die Verkleinerung der einzelnen Wohnungen auf Größen von 52 bis 82 Quadratmetern konnte Raum für fünf zusätzliche Wohneinheiten gewonnen werden. So sind die Wohnungen förderungsfähig und können an Menschen mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden.

Voraussichtlich im Juli 2009 bezugsfertig

Zwar hat die Stadt für die Umplanung offiziell noch kein grünes Licht gegeben. Da sich der Baukörper selbst durch die neuen Zuschnitte im Gebäudeinneren aber nicht verändert hat, durfte mit den Arbeiten bereits begonnen werden.   Architekt Heinz Schlierkamp geht davon aus, dass das Gebäude nach neun bis zehn Monaten Bauzeit - je nach Witterung im Winter - etwa im Juli des kommenden Jahres fertiggestellt sein wird.

Lesen Sie jetzt