Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RV Germania: Kein Kassenbericht, keine Wahlen

WERNE Mit einer faustdicken Überraschung begann am Freitag Abend die Herbstversammlung der Reisevereinigung (RV) Germania: Nach einem Dringlichkeitsantrag setzten die Brieftaubenzüchter mehrheitlich den Tagesordnungspunkt "Neuwahl des Vorstandes" ab.

von Von Dominik Gumprich

, 25.11.2007
RV Germania: Kein Kassenbericht, keine Wahlen

Heinrich Mühlenberg.

Der Antragsteller begründete seinen Vorstoß damit, dass kein Kassenbericht vorliege, die Kassenprüfung nicht erfolgt sei und auch der Wirtschaftsplan 2008 noch fehle. Somit seien keine Entlastung des Vorstandes und keine Neuwahlen möglich. Es folgte eine kontroverse Diskussion, wobei sich der erste Vorsitzende Heinrich Mühlenberg  "überrascht" zeigte. Dennoch beschloss die Versammlung mit 30 zu 24 Stimmen die Absetzung des Tagesordnungspunktes und einen neuen Anlauf in der Frühjahrsversammlung. So konnten nur zwei neue Kassenprüfer gewählt werden: Udo Weidemann und Ludwig Nottebaum.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt