Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Quappen sollen heimische Gewässer erobern

Wiederansiedlung

Bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts war die Quappe ein Allerweltsfisch im Lippesystem. Der industrienahe Ausbau der Gewässer vertrieb sie. Jetzt ist die Quappe wieder da. Aber nicht von allein.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 13.06.2012

Der Mensch, der den Knochenfisch vor 50 Jahren verscheucht hat, unternimmt nun eine Menge Anstrengung, um ihn wieder anzusiedeln. "Seit 2009 läuft ein auf zunächst vier Jahre befristetes Projekt zur Wiederansiedlung in Lippesystem", sagt Siegfried Kuss. Der 72-jährige Hammer gehört zum Landesfischereiverband und leitet das Projekt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden