Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Petrus meinte es mit Martin noch ganz gut

WERNE Das Wetter meinte es eigentlich nicht gut, doch der zweite Martins-Sonntag brachte die Werner dennoch in Bewegung: Sie strömten gestern in die Innenstadt - zumindest sobald sich ein Fleckchen Blau am ansonsten wolkenverhangenen Himmel zeigte.

von Von Hubert Kramer

, 11.11.2007
Petrus meinte es mit Martin noch ganz gut

Bummeln war gestern zum Martins-Sonntag in der Innenstadt angesagt. Da ließen sich die Besucher auch von den schlechten Wetterbedingungen nicht abschrecken.

An zehn Ständen gab es nette Kleinigkeiten entweder zum sofortigen Verzehr oder vielleicht schon als Geschenk zu Weihnachten zu kaufen. Schmuck, Gewürze, Tee, Honig und Adventsgestecke boten sich da an. Mit dem Kauf von Martinsbrezeln war die Teilnahme an einer Verlosung von Martinsgänsen und Einkaufsgutscheinen verbunden. Die Kinder konnten sich diesmal sogar an zwei Karussells in Fahrt bringen lassen. Eine große Ausführung lud am Markt, eine etwas kleinere in der Bonenstraße zum Besuch ein. Die Kaufleute der Innenstadt, die an diesem Martins-Sonntag ihre Geschäfte offen hielten, hatten zunächst sorgenvoll nach oben geschaut. Doch von ein paar Schauern abgesehen hielt sich das Wetter so, dass es in der Stadt wieder richtig voll wurde.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt