Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neuer Gasturbinenantrieb für Verdichterstation

40-Millionen-Investition

Open Grid Europe, Betreiber der Erdgasverdichter-Station an der Selmer Landstraße, investiert 40 Millionen Euro in den Standort Werne: Anfang Oktober 2011 sowie 2012 werden zwei Verdichtereinheiten jeweils mit einem neuen Gasturbinenantrieb ausgestattet.

WERNE

04.05.2011
Neuer Gasturbinenantrieb für Verdichterstation

Die Erdgas-Verdichterstation von Open Grid Europe (ehemals Eon) in Werne.

Die Maschinen sind mit einem Flugzeugtriebwerk vergleichbar und bringen eine Leistung von 7,7 Megawatt (10 300 PS). Laut Open Grid Europe sind sie mit „neuester schadstoffarmer Verbrennungstechnik“ ausgestattet. Die Maßnahme sei zudem „ein wichtiger Beitrag zum Ausbau des europäischen Ferngasleitungsnetzes“. In Werne laufen 13 Pipelines zusammen, die Erdgas aus den Niederlanden und der Nordsee liefern. Um es weiter ins Ruhrgebiet und nach Süddeutschland zu transportieren, wird es in Werne verdichtet.

Lesen Sie jetzt