Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kürbisprojekt begeisterte Kinder im Museum

WERNE Viel Spaß hatten die Kinder in der zweiten Ferienwoche beim Projekt "Rund um den Kürbis". Vor allem die kleinen Kürbisse eigneten sich gut zum Basteln.

von Von Katharina Wohlfahrt

, 08.10.2008
Kürbisprojekt begeisterte Kinder im Museum

Stolz präsentieren Melisa und Jennifer Herrmann ihre Werke.

Mit Löffeln höhlten 18 Kinder  viele kleine Kürbisse aus, in die sie mit Nägeln kleine Löcher bohrten. Die Früchte können später mit Teelichter zum Leuchten gebracht werden.   „Es geht nicht um den Halloweenkürbis, sondern um den Kürbis als Traditionspflanze“, so Rita Lietz, die Museumspädagogin, die von Mittwoch bis Freitag das Projekt „Rund um den Kürbis“ im Museum leitet und gestaltet.

Zusammen mit der Museumsangestellten Karin Schmidt betreut und unterhält sie die Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren. „Es gibt 600 bis 800 unterschiedliche Kürbisarten“, erzählt die Projekleiterin. Wer wollte, durfte sich die Kerne mit nach Hause nehmen. „Dort können sie getrocknet werden“, empfahl Lietz den Kindern, um die Kerne für die Aussaat im nächsten Jahr aufzubewahren. 

Lesen Sie jetzt