Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzverkleidung wird komplett erneuert

Montag und Dienstag rüstet die Glockentechnik-Firma Petit Gebrüder Edelbrock aus Gescher die Holz-Planken komplett ab.

15.06.2007

Werne «Mir wird jetzt noch ganz anders, wenn ich überlege, was da hätte passieren können.» Wilhelm Effgen denkt mit Entsetzen an den 27. März, als sich ein sechs Zentimeter dickes und 1,80 Meter langes Kantholz aus dem Glockenturm der Pfarrkirche Maria Frieden löste und aus 18 Metern Höhe auf den Platz vor dem Kirchenportal stürzte. Glücklicherweise kam bei diesem Vorfall niemand zu Schaden, und der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes konnte erst einmal tief durchatmen. Jetzt erreichte ihn frohe Kunde aus Münster: Das Bistum hat nicht nur die Reparatur, sondern sogar eine Erneuerung aller vier 1,80 mal 3,50 Meter großen Schallloch-Verkleidungen genehmigt.

Montag rückt Firma an

Am Montag und Dienstag, so kündigte Effgen an, rüstet die Glockentechnik-Firma Petit Gebrüder Edelbrock aus Gescher die Holz-Planken komplett ab. Bereits eine Woche später sollen die neuen Verkleidungen montiert werden.

«Dann werden wir auch wieder das bislang aus Sicherheitsgründen gesperrte Hauptportal der Kirche öffnen», freut sich Effgen. Und auch der Vorplatz der Kirche könne wieder genutzt werden. Noch Anfang Juni hatte das Sommerfest der KAB Maria Frieden ausfallen müssen. kra-

Lesen Sie jetzt