Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Harte Arbeit und gute Kameradschaft im Bergbau

Anekdoten eines Bergmanns

Herbert Zimmer war Bergmann auf Zeche Werne, ab 1974 bei Heinrich-Robert und später freigestellt für die Betriebsratsarbeit. Sein Beruf war einst recht verlockend, verlangte aber auch großen Einsatz und Mut.

WERNE

von Von Helga Felgenträger

, 18.05.2011
Harte Arbeit und gute Kameradschaft im Bergbau

Ein Bergmann hat die Heilige Barbara immer bei sich: Bei Herbert Zimmer steht sie neben seinem Tonkrug für den Zechenwirt auf dem Sideboard.

Kameradschaftssinn, das Herz am rechten Fleck und "mir graut vor nichts": Als Bergmann ist der ganze Mensch im Einsatz. "Man ist Kumpel durch und durch", sagt Herbert Zimmer (74).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden