Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geschichten aus alten und neuen Zeiten

STOCKUM "Kuem rin - sett di dal un küer platt" hieß es beim Plattdeutschen Heimatabend des Heimatvereines Stockum am Donnerstagabend im Heimathaus Alter Bahnhof.

von Von Heinz Schmülling

, 17.11.2007
Geschichten aus alten und neuen Zeiten

Hermine Schindler (links) und Bärbel Voß in ihrem Element - sie erzählten in dem Einakter "Ut aollen und nien Tiedten" Amüsantes aus alten und neuen Zeiten.

"Ut aolle un nie Tiedten" berichteten Mitglieder des Arbeitskreises "Wi küert platt". Sketche und Dönekes können zum Erhalt der Münsterländer Mundart beitragen, sind die Heimatfreunde überzeugt. Stammgäste aus Herbern wurden begrüßt, die Stockumer selbst waren natürlich besonders stark vertreten. Friedhelm Ernst, zweiter Vorsitzender, und Anni Lünig hießen die Gäste willkommen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt