Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Datteln-Hamm-Kanal: Großbaustelle bis 2009

WERNE Noch bis zum Sommer des kommenden Jahres bleibt der Datteln-Hamm-Kanal im Bereich Stockum zwischen dem Sandbochumer Weg und der Autobahnbrücke eine Großbaustelle. Hintergrund der Arbeiten ist einmal mehr der Bergbau in diesem Gebiet.

von Von Rudolf Zicke

, 07.10.2008
Datteln-Hamm-Kanal: Großbaustelle bis 2009

Arbeiten an den Spundwänden des Dattel-Hamm-Kanals laufen noch bis Sommer 2009.

Wie Dirk Bölling, Sachgebietsleiter bei der zuständigen Außenstelle Hamm des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine berichtete, lässt der Bergbau dort Spundwände und Uferbereiche absenken.  Der Hintergrund: Vor Jahren waren die Randbereiche des Kanals angehoben werden, damit das Wasser bei den erwarteten Bergsenkungen nicht über die Ufer bzw. Spundwände tritt.

Da die Bergsenkungen nicht eingetreten sind bzw. der Bergbau die Kohleförderung in dem Bereich eingestellt hat, erfolgt nun im Rahmen einer so genannten Bergschadensbeseitigungsmaßnahme der Rückbau auf das frühere Höhenniveau. Die Gesamtmaßnahme schlägt mit gut zwei Millionen Euro zu Buche, die zum größten Teil der Bergbau trägt.

Lesen Sie jetzt