Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Türken in NRW können abstimmen: Wahllokale öffnen

In der Türkei werden am 24. Juni das Parlament und der Präsident gewählt. In Deutschland können 1,4 Millionen Wahlberechtigte schon jetzt ihre Stimme abgeben. Rund 500 000 von ihnen leben in NRW.

,

Köln/Essen

, 07.06.2018

Etwa 500 000 Wahlberechtigte mit türkischem Pass können von heute an in Nordrhein-Westfalen ihre Stimme für die Parlaments- und Präsidentenwahlen in der Türkei abgeben. Wie die türkischen Generalkonsulate etwa in Köln, Essen und Münster mitteilten, werden die Wahllokale bis zum 19. Juni geöffnet sein - in den meisten Fällen schon ab den Morgenstunden. Bundesweit sind gut 1,4 Millionen Bürger mit türkischem Pass wahlberechtigt. In der Türkei wird erst am 24. Juni gewählt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, der seit dem Putschversuch vor fast zwei Jahren rigoros gegen Kritiker vorgeht, strebt eine Wiederwahl an. Nach jüngsten Umfragen gilt das im ersten Wahlgang nicht als gesichert. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, wird diese in Deutschland vom 30. Juni bis 4. Juli laufen. In der Türkei würde eine zweite Wahlrunde am 8. Juli stattfinden.