Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Happy End für die Holzpfosten

Fußball-Kreisliga A

Mit dem fünften Sieg in Folge haben sich die Holzpfosten Schwerte am letzten Spieltag den Klassenerhalt dank eines 5:2-Erfolgs in Platte-Heide gesichert. Dabei sah es zur Halbzeit noch nach Abstieg aus.

Menden

, 03.06.2018
Happy End für die Holzpfosten

Der Jubel nach dem Klassenerhalt der Holzpfosten Schwerte kannte keine Grenzen.schwerte © Manuela Schwerte

Riesengroßer Jubel bei den Holzpfosten Schwerte: Sie bleiben nach einem 5:2-Erfolg beim Tabellenzweiten VfL Platte-Heide ein weiteres Jahr in der Iserlohner Kreisliga A.

Es lief aber zunächst alles andere als rund für das Kellerkind: Abwehrspieler Alex Götze fiel kurzfristig aus und nach kurzer Zeit stand es auch schon 0:2 aus Sicht der Schwerter. Nach sieben Minuten musste der Schwerter Keeper Malte Gonschewski den Ball schon zweimal aus dem Netz holen.

Postwendend kam aber die Antwort von Lennart Schniewind. Mit seinem Linksschuss aus 18 Metern hielt er seine Farben im Spiel. Das Ahrens-Team konnte froh sein, dass es bis zur Pause beim knappen 1:2-Rückstand blieb, denn der Gastgeber hatte noch einige guten Chancen ausgelassen. Für die Holzpfosten traf Dennis Pahl ans Lattenkreuz (34.).

Zur Pause hätte das den Abstieg bedeutet, denn Vatanspor und Bösperde lagen vorne, Letmathe 2 hielt ein 0:0. Und die Nachrichten wurden nicht besser, denn der FC Iserlohn 2 trat nach dem Wechsel wegen Spielermangels nicht mehr, sodass Vatanspor damit gerettet war.

Ergstes Trainer Dominic Pütz orakelte in der Halbzeit, dass die Holzpfosten nicht verlieren werden und dass Domenico Troiano und Tobias Malek noch treffen – und so kam es auch. Das Spiel war nach 59 Minuten gedreht.

Als dann auch noch Hesse im eigenen Strafraum Handball mit Fußball verwechselte, gab es einen berechtigten Elfmeter, den Dennis Hegemann sicher verwandelte. Der gleiche Spieler machte 120 Sekunden später mit dem 5:2 den Deckel drauf. Platte-Heide hatte sich aufgegeben.

Der Abstieg ist damit vertagt. Ein Entscheidungsspiel zwischen Bösperde und Letmathe 2 wird es auf jeden Fall geben. Sollte der MSV Iserlohn das Nachholspiel gegen Platte-Heide am Donnerstag verlieren, sind es drei punktgleiche Teams. Den Holzpfosten kann dies aber egal sein.


VfL Platte-Heide - Holzpfosten Schwerte 2:5 (2:1)

Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Neumann, Dennis Hegemann, Tobias Malek (76. Kai Kunsmann), Domenico Troiano, Dennis Pahl, Stefan Franzke, Lennart Schniewind, Alexander Lange (83. Tobias Kreutzer), Martin Baumdick, Oliver Manz (46. Patrick Dedner).

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (7.), 2:1 Schniewind (8.), 2:2 Troiano (49.), 2:3 Malek (59.), 2:4 Hegemann (68., Handelfmeter), 2:5 Hegemann (70.).

Lesen Sie jetzt