Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pro Asyl: Bund muss Asylverfahren von Afghanen neu aufrollen

,

Berlin

, 02.06.2018

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat die Bundesregierung angesichts neuer Erkenntnisse zur Lage in Afghanistan zu Konsequenzen aufgefordert. Das Innenministerium müsse das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge anweisen, die Verfahren aller abgelehnten Asylbewerber aus Afghanistan neu aufzurollen, sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt. Das Auswärtige Amt hatte zuvor seinen lange erwarteten Lagebericht zu Afghanistan vorgelegt. In der Einschätzung heißt es unter anderem, in Afghanistan befinde sich in „einer weiterhin volatilen Sicherheitslage.“