Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Ort für Radfahrer

24.05.2018
Ein Ort für Radfahrer

Ein schöner Rad- und Fußweg ist der Napoleonsweg. Engel © Foto: Claudia Engel

Von Claudia Engel

Wulfen-Barkenberg. Kinder in Wulfen-Barkenberg haben es richtig gut. Sie können mit dem Fahrrad über viele Wege sausen, ohne dass ihnen ein Auto begegnet. Das haben sich die Planer des Ortsteils vor 50 Jahren so ausgedacht. Sie wollten einen kinderfreundlichen Ortsteil. Nun ist Barkenberg in die Jahre gekommen und auch die Radwege. Wie ist es um sie bestellt? Radfahrer aus Barkenberg meinen: gut. Vor allem auf dem Napoleonsweg können Radfahrer sich wohlfühlen. Dort sind auch viele Menschen, ob Groß oder Klein, auf Zweirädern unterwegs. Allerdings erlauben sich Autofahrer aus Bequemlichkeit, den Napoleonsweg ebenfalls für Autofahrten zu nutzen. Das dürfen sie aber gar nicht. Es ist nämlich strikt verboten, den Rad- und Fußweg zu befahren. Die Stadt wird deshalb jetzt Stück für Stück den Napoleonsweg zupollern. Poller, das sind die Pfeiler, die aus dem Boden herausragen und den Weg versperren. Die Stadt macht das, weil viele Menschen sich beschwert haben über Autofahrer, die die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer ihrer eigenen Bequemlichkeit opfern. Die ersten Poller stehen schon, weitere sollen folgen. Ausnahmen für Autofahrer wird es nur sehr selten geben.

Lesen Sie jetzt