Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erneut Gedenktafel mit antisemitischen Parolen beschmiert

Zum dritten Mal innerhalb eines Monats ist in Kleve eine jüdische Gedenktafel mit antisemitischen Parolen beschmiert worden. Mit einem „weißen Permanentmarker“ wurde nach Polizeiangaben vom Mittwoch ein „volksverhetzender Text“ auf die Messingtafel vor dem alten Judenhaus geschrieben. Die Schmiererei wurde am Dienstag sofort von Mitarbeitern der Stadt entfernt.

,

Kleve

, 23.05.2018
Erneut Gedenktafel mit antisemitischen Parolen beschmiert

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv

Wie in den ersten beiden Fällen führt der polizeiliche Staatsschutz in Krefeld die Ermittlungen. Noch gebe es keinen konkreten Tatverdacht, hieß es.

Am 24. April war die Gedenktafel am Judenhaus ebenfalls mit antisemitischen Parolen beschmiert worden. Am 7. Mai traf es eine Tafel am Treppenaufgang zur ehemaligen Synagoge am Synagogenplatz in Kleve.