Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Hilfe im Alltag

22.05.2018

Dorsten. Zur Schule gehen muss jedes Kind – das ist ja klar. Wenn man jung ist, dann muss man ja auch noch ziemlich viel lernen. Manchen Kindern fällt das gar nicht schwer. Manche haben es aber nicht so leicht und brauchen deshalb Hilfe. Zum Beispiel, weil sie eine geistige oder körperliche Behinderung haben. Damit sie trotzdem problemlos in die Schule gehen können, gibt es für sie Integrationshelfer. Das sind Erwachsene, die die Aufgabe haben, das Kind in die Schule zu begleiten und ihm dort bei bestimmten Dingen helfen. Sie gehen den Schulweg mit, sind mit im Unterricht und immer zur Stelle, wenn es mal hakt. Natürlich bekommen sie für diese Aufgabe auch Geld. Ihren Lohn zahlt in die Stadt. Weil es so viele Integrationshelfer gibt, überlegt sie gerade, wie man das System umstellen könnte.

Lesen Sie jetzt