Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuer in Recyclingbetrieb in Lünen nach 24 Stunden gelöscht

Nach einem Einsatz von knapp 24 Stunden hat die Feuerwehr am Montagmorgen den Brand in einem Recyclingbetrieb in Lünen gelöscht. Wie ein Sprecher sagte, waren die letzten Glutnester gegen vier Uhr beseitigt. Nach Angaben der Polizei gab es keine Verletzten.

,

Lünen

, 20.05.2018
Feuer in Recyclingbetrieb in Lünen nach 24 Stunden gelöscht

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Kunststoffe und Elektroteile waren am frühen Sonntagmorgen in Brand geraten. Die Brandursache war zunächst unklar. In der Spitze waren mehr als 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Sie setzten Wasserwerfer ein, zugleich musste Löschwasser aufgefangen werden, damit es nicht in die Kanalisation gelangte. Auch Mitarbeiter des THW waren im Einsatz. Mittels Radlader wurden Materialballen auseinandergezogen, um an die Glutnester heranzukommen.

Wegen starker Rauchentwicklung wurden Luftmessungen veranlasst, die aber keine bedenkliche Werte ergaben. Ursprünglich war die Feuerwehr davon ausgegangen, den Einsatz am Sonntagabend beenden zu können.

Schlagworte: