Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gewitterfront zieht durch NRW

Pfingstwetter im Ruhrgebiet und Münsterland

Ausflüge, Spaziergänge, Grillnachmittage – vieles, wofür sonst die Zeit fehlt, bietet sich für die Pfingstfeiertage an. Ob auch das Wetter mitspielt, hat uns Meteorologin Maria Hafenrichter verraten.

von Lukas Arndt

,

NRW

, 18.05.2018
Gewitterfront zieht durch NRW

Ausgelassene Grillsitzungen bieten sich bei viel Sonne und milden Temperaturen an Pfingsten an. © dpa

Am Freitag und Samstag sind die Temperaturen im Ruhrgebiet und Münsterland mit 17 bis 18 Grad recht verhalten. Maria Hafenrichter, Meteorologin vom Deutschen Wetterdienst in Essen, stellt allerdings etwas wärmere und weitgehend trockene Pfingstfeiertage in Aussicht.

Jetzt lesen

Eine Gewitterfront, die einen möglichen Grillnachmittag gefährden könnte, zieht am Sonntag laut Hafenrichter höchstwahrscheinlich südlich am Ruhrgebiet vorbei. „Die Wahrscheinlichkeit, dass vereinzelte, leichte Schauer zu schweren Regenfällen werden, ist hier also gering“, erklärt Hafenrichter. Weniger Glück könnten die Rheinländer haben, die die Gewitterfront wohl trifft.

Nicht über 25 Grad

Das Wetter an den Pfingstfeiertagen laden zwar nicht gerade ins Freibad, aber immerhin zu ausgiebigen Spaziergängen ein. „Die Temperaturen knacken zwar die 20-, aber nicht die 25-Grad-Marke“, so Hafenrichter. Sie würden sich zwischen 20 und 23 Grad einpendeln. So soll das Wetter auch bis Mitte nächster Woche bleiben.

Lesen Sie jetzt

Freibäder

Interaktive Karte zeigt Öffnungszeiten, Preise und Anfahrtswege zu Freibädern in NRW

Die Freibadsaison ist eröffnet! Die wichtigsten und größten Freibäder und die besten Badegelegenheiten im Ruhrgebiet, Vest und Münsterland haben wir hier in der Übersicht. Unsere interaktive Karte verrät