Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele haben Bluthochdruck

16.05.2018

Dorsten. Der Tag heute ist seit einigen Jahren einem ganz bestimmten Leiden gewidmet: dem Bluthochdruck. Es gibt viele Menschen, die das haben. Und das ist nicht gut. Ein zu hoher Blutdruck kann nämlich zu schlimmen Krankheiten führen und zum Beispiel Schlaganfälle, Herzschwäche oder Nierenversagen verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass man schon ganz früh damit anfängt, auf seinen eigenen Blutdruck zu achten. Schon Kinder und Jugendliche, so sagt eine Expertin, müssen da einiges tun. Am Allerwichtigsten: Schon die Jüngsten müssen für sich eine Art finden, gesund zu leben. Das ist nämlich die beste Blutdruck-Vorsorge. Man sollte nicht zu viel Zucker und Salz essen – und sich schön viel bewegen. Wenn schon Kindern das klar ist, gibt es vielleicht bald nicht mehr so viele Bluthochdruckpatienten.

Lesen Sie jetzt