Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Treffpunkt verändert sich

16.05.2018
Der Treffpunkt verändert sich

So soll der neue Treffpunkt Altstadt mal aussehen. computergrafik Büros rheinpark_r projekt gmbh,, ralph röwekamp architekten

Dorsten. Bisher ist der Treffpunkt Altstadt vor allem ein Ort, an dem sich viele Kinder und Jugendliche treffen, um gemeinsam etwas zusammen zu unternehmen. Das wird sich ändern. Aber nur ein bisschen. Rund um den Treffpunkt Altstadt stehen nämlich einige Umbaumaßnahmen an, damit er in Zukunft von noch mehr Menschen genutzt werden kann.

Zum einen soll der Vorplatz an der Gladbecker Straße umgestaltet werden. Dort wird auch ein Saal an das bisherige Gebäude gebaut, der gut für Konzerte zu nutzen sein wird. Bis zu 500 Menschen sollen darin Platz finden können. „Das wird ein sehr lichtdurchfluteter Anbau, der sich bei Veranstaltungen komplett verdunkeln lässt“, erklärt der Architekt Ralph Röwekamp. Er hat die Neuerungen entworfen und alles geplant. In dem alten Gebäude muss viel erneuert werden, auch bei der Aufteilung der Räume soll sich etwas ändern. Wichtig: Den Kletterpark gibt es weiterhin und er soll sogar noch etwas größer werden. Auch eine Skateranalge wird es weiterhin geben – allerdings wird sie nach dem Umbau an einer anderen Stelle zu finden sein.

Marie Rademacher

Lesen Sie jetzt