Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freundin getötet: Gericht verhängt 14 Jahre Haft

Eine junge Mutter wird brutal getötet. Das Gericht verurteilt den Lebensgefährten der Frau wegen Totschlags zu 14 Jahren Haft. Die Familie des Opfers steht im Gerichtssaal auf und applaudiert.

,

Essen

, 14.05.2018
Freundin getötet: Gericht verhängt 14 Jahre Haft

Statue der Justitia mit Waage in der Hand. Foto: David Ebener/Archiv

Nach dem gewaltsamen Tod einer 26-jährigen Frau in Gelsenkirchen hat das Essener Schwurgericht den Lebensgefährten der Frau wegen Totschlags zu 14 Jahren Haft verurteilt. Im Anschluss an die Urteilsbegründung erhoben sich Familienangehörige und Freunde des Opfers am Montag im Gerichtssaal und applaudierten. Nach Ansicht der Richter hatte der Angeklagte seiner Freundin im August 2017 mindestens 13 schwere Schlag- und Stichverletzungen zugefügt. Im Streit hatte die Frau zuvor einen Hammer in seine Richtung geworfen. „Sie haben einem siebenjährigen Kind die Mutter weggenommen“, hielten die Richter dem Angeklagten im Urteil vor.