Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dobrindt verschärft Kritik an „Anti-Abschiebe-Industrie“

,

Berlin

, 13.05.2018

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat seine Kritik an Anwälten und Hilfsorganisationen verschärft, die vor Gericht gegen die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber klagen. Die Anti-Abschiebe-Industrie nutze die Mittel des Rechtsstaates, um ihn durch eine bewusst herbeigeführte Überlastung von innen heraus zu bekämpfen, sagte er der „Bild am Sonntag“. 2015 seien die Grenzen überrannt worden, jetzt versuchten Abschiebe-Saboteure das Gleiche mit den Gerichten. Er hatte mit seiner Kritik an einer „aggressiven Anti-Abschiebe-Industrie“ bereits breite Empörung ausgelöst.