Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Merkel: „Bekenntnis zum Multilateralismus“

,

Münster

, 11.05.2018
Merkel: „Bekenntnis zum Multilateralismus“

Angela Merkel. Foto: Britta Pedersen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf dem Katholikentag in Münster einer einseitigen nationalen Politik eine Absage erteilt. „Wir entscheiden uns auch in schweren Zeiten für die Stärkung des Multilateralismus“, sagte die Kanzlerin am Freitag in einer Rede in der Halle Münsterland. „Das ist die Aufgabe, die jetzt drängender denn je vor uns steht.“ Der Multilateralismus stehe unter Druck, unter anderem durch die Aufkündigung des Iran-Abkommens durch Präsident Donald Trump und den Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen. Inwieweit das Iran-Abkommen ohne die USA noch am Leben gehalten werden könne, müsse sich noch zeigen.