Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Papst Franziskus: Solidarität mit Flüchtlingen

Papst Franziskus hat in einer Botschaft an den Katholikentag in Münster für Solidarität mit Flüchtlingen geworben. „Meine große Sorge gilt den Menschen, besonders den Kindern und Jugendlichen, die wegen Krieg und Gewalt in ihrem eigenen Land zur Flucht gezwungen sind, um ihr Leben zu retten“, sagte Franziskus nach einem am Mittwoch vorab von der Deutschen Bischofskonferenz verbreiteten Text. „Sie klopfen bei uns an mit der Bitte um Hilfe und Aufnahme. In ihren Augen sehen wir die Sehnsucht nach Frieden.“

,

Münster

, 09.05.2018
Papst Franziskus: Solidarität mit Flüchtlingen

Papst Franziskus während einer Generalaudienz auf dem Petersplatz im Vatikan. Foto: Andrew Medichini/Archiv

Der 101. Katholikentag, der bis Sonntag in Münster stattfindet, steht unter dem Motto „Suche Frieden“. In seiner Botschaft erinnerte der Papst an den Westfälischen Frieden, mit dem 1648 in Münster der Dreißigjährige Krieg beendet worden war. „Der Katholikentag hier in Münster ermahnt uns, aus der eigenen Geschichte heraus für die Zukunft Frieden zu lernen“, schrieb Franziskus.