Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater zum Thema Mobbing

08.05.2018
Theater zum Thema Mobbing

Die Sekundarschüler spielten Theater zum Thema Mobbing.Kaminski

Kirchhellen. Mit dem Thema Mobbing haben sich Fünftklässler der Kirchhellener Sekundarschule beschäftigt und dazu am Dienstag ein Theaterstück aufgeführt.

Als Mobbing bezeichnet man Handlungen, mit denen eine Gruppe einzelne Mitglieder schikaniert und quält. Das kann in der Schule passieren, im Verein oder bei Erwachsenen auch auf der Arbeit. Theaterpädagogin Ulrike Czermak hat das Stück „Der Plan der Anderen“ mit den Kirchhellener Schülern einstudiert. Ein ähnliches Stück habe es bereits gegeben, aber die Schüler hätten es umgeschrieben, so Czermak. „Die Anderen“, das sind im Stück Schüler wie Jason, der nicht gern spricht, weil er findet, dass sowieso zu viel gesprochen wird. Oder Träumerin Julienne, die gerne in die Wolken schaut, von ihren Eltern aber gedrängt wird, etwas Sinnvolles zu machen. Und dann gibt es noch die Schüler, die sich selbst für ganz toll halten, aber auch ihre merkwürdigen Eigenarten mitbringen. Mit dem Stück bewerben sich die Kirchhellener bei einem Wettbewerb, der Sparda-Spendenwahl, bei dem im Internet abgestimmt wird, wer am Ende bis zu 6000 Euro bekommt. Wenn die Kirchhellener gewinnen, wollen sie das Geld für Bühnentechnik und passende Räumlichkeiten ausgeben.www.spardaspendenwahl.de

Lesen Sie jetzt