Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bundesernährungsministerin zweifelt an Sinn von Zuckersteuer

,

Berlin

, 06.05.2018

Ernährungsministerin Julia Klöckner weist die Forderung eines Ärzte-Bündnisses nach einer Zuckersteuer zurück. „Eine ausgewogene Ernährung ist keine Frage des Geldbeutels“, sagte sie der „Bild am Sonntag“. Ob das die Fehl- und Überernährung verhindere, sei zu bezweifeln. Ein Bündnis aus mehr als 2000 Ärzten, darunter Eckart von Hirschhausen, sowie Fachorganisationen und Krankenkassen fordert von der Bundesregierung, eine Zuckersteuer, verständlichere Kennzeichnungen, Werbeverbote und Standards für die Schul- und Kitaverpflegung einzuführen.