Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Papst hört Missbrauchsopfern zu

,

Rom

, 29.04.2018

Missbrauchsopfer aus Chile haben sich dankbar für konstruktive und aufrichtige Gespräche mit Papst Franziskus gezeigt. Das katholische Kirchenoberhaupt hatte José Andrés Murillo, Juan Carlos Cruz und James Hamilton am Wochenende in den Vatikan eingeladen. Dort wollte er sie um Verzeihung bitten, ihren Schmerz über das Erlittene teilen und ihre Vorschläge hören, wie sich Sexualverbrechen in der Kirche künftig verhindern lassen. Wie andere waren die drei Männer als Minderjährige von einem chilenischen Pfarrer und Priesterausbilder sexuell missbraucht worden.

Schlagworte: