Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Hamlet“ und „Abiball“: Spielzeit 2018/19 am Schauspielhaus

Regisseur Sönke Wortmann inszeniert die erste große Premiere am Düsseldorfer Schauspielhaus der kommenden Saison. „Menschen im Hotel“ nach dem Theaterstück von Vicki Baum kommt auf die Bühne im Großen Haus, das wegen Renovierungsarbeiten nur eingeschränkt bespielt werden kann. Neben mehreren Klassikern wie „Hamlet“ oder „Don Karlos“ seien für 2018/19 eine Reihe von Uraufführungen geplant, berichtete Intendant Wilfried Schulz am Donnerstag in Düsseldorf. Künftig werde Armin Petras, derzeit Intendant am Schauspiel Stuttgart, regelmäßig in Düsseldorf Regie führen, kündigte Schulz an.

,

Düsseldorf

, 26.04.2018
„Hamlet“ und „Abiball“: Spielzeit 2018/19 am Schauspielhaus

Der Regisseur Sönke Wortmann in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Als Uraufführungen zeigt das Schauspielhaus Stücke wie „Abiball“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz sowie in der Regie von Roger Vontobel den Thriller „Fight Club“. Nach Düsseldorf kommt das in Dresden uraufgeführte Stück „Bilder deiner großen Liebe“ nach einem Roman des 2013 gestorbenen Autors Wolfgang Herrndorf.

Insgesamt hat das Theater in der Spielzeit 2018/19 mehr als dreißig Produktionen von Schauspiel, Jungem Schauspiel und Bürgerbühne im Programm. Das Große Haus mit knapp 800 Sitzplätzen, das seit Jahren ein Sanierungsfall ist, werde etwa zehn Male pro Monat zur Spielstätte, sagte Schulz. Eine Spendenkampagne für die Sanierung hat mehr als sechs Millionen Euro erbracht.

Schlagworte: