Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Huckepack auf der Mama

24.04.2018
Huckepack auf der Mama

Haubentaucher sind hervorragende Fischer und füttern ihren Nachwuchs mit Fischen. Das Kleine, das huckepack auf der Haubentauchermama hockt, schnappt hungrig danach. Niepagenkemper © Dr. Olaf Niepagenkemper

Dorsten. Viele Vogelarten leben an der Lippe. Aber auch viele Fischarten leben im Lippewasser. 926 Arten wurden gezählt. Das ist erfreulich. Denn die Lippe war einmal ein völlig verschmutzter Fluss. Schuld daran waren Zechen und Industrieanlagen, die ihr schmutziges Wasser der Lippe zugeführt haben. Das hat sich wieder geändert und deshalb fühlen sich viele Tiere an und in der Lippe wieder wohl. Ein früher einmal seltener Vogel ist dort wieder zu Hause. Er hat den lustigen Namen Haubentaucher. Das sind Wasservögel, die hervorragend schwimmen und tauchen können. Haubentaucher haben viele Besonderheiten. Sie tanzen zusammen, wenn sie „heiraten“ wollen. Dabei watscheln sie umeinander herum. So wie Pinguine. Während der Verlobungszeit wechseln die Haubentaucher die Farbe ihres Gefieders. Es wird besonders farbenprächtig. Wenn die Haubentaucher zusammen Kinder haben, dann transportieren sie die Jungen huckepack auf ihrem Rücken. Die Eltern wechseln sich damit ab. Ein Haubentaucher geht immer auf Tauchstation, um Fische aus dem Wasser zu angeln. Damit wird der Nachwuchs auf dem Rücken des Partners gefüttert. Damit das Junge groß und flügge wird. Dann kann es sich selbst versorgen.

Claudia Engel

Lesen Sie jetzt