Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Franzose erhält zweites Gesichtstransplantat

,

Paris

, 19.04.2018

Die französische Presse nennt ihn „den Mann mit den drei Gesichtern“: Ein Franzose hat zum zweiten Mal in seinem Leben ein Gesicht transplantiert bekommen. Drei Monate nach dem Eingriff zeigte sich der Patient Jérôme Hamon in dieser Woche der Öffentlichkeit. Er sei zwischendurch sehr schwach, fühle sich aber insgesamt gut, sagte der 43-Jährige dem Sender France 3. Grund für die erste Transplantation im Jahr 2010 war die Erbkrankheit Morbus Recklinghausen, die sein Gesicht entstellte. Doch ab dem Sommer 2016 zeigte Hamons Körper Abstoßungserscheinungen.

Schlagworte: