Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Blick hinter die Kulissen

18.04.2018
Ein Blick hinter die Kulissen

Mit Verständnis und Geduld kümmert sich Gabriele Gilles um ihre Schüler.Klapsing-Reich © Foto: Anke Klapsing-Reich

Dorsten. 71 Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung (6 bis maximal 25 Jahre) besuchen zurzeit die Haldenwangschule in Hervest-Dorsten. Dort wird jeder, so weit es ihm möglich ist, gefördert. Der eine schafft es, im Zahlenbereich bis 1000 zu rechnen, der andere nur bis 10. Der eine lernt ganze Sätze zu schreiben, ein anderer bringt nur einzelne Buchstaben zu Papier. Je nach dem Grad seiner Behinderung.

„Einige unserer Schüler sind sogar Pflegehilfskraft oder Beikoch geworden“, freut sich Schulleiter Ulrich Domhöver. Viele arbeiten nach den maximal zwölf Schuljahren in einer Behinderten-Werkstatt. Im Wesentlichen geht es in der Haldenwangschule darum, dass sich die Kinder, die Unterstützung brauchen, in der Gemeinschaft wohlfühlen, um lernen zu können. So können sie ihren Platz in der Gesellschaft finden und zufrieden und glücklich leben.

Da viele die Förderschule im Harsewinkel 55 gar nicht kennen, lädt der Schulleiter am 3. Mai, von 10 bis 13 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür ein. „Erst erzähle ich etwas über unsere Schule und dann dürfen die Besucher an einer Unterrichtsstunde teilnehmen“, informiert der Schulleiter über den Ablauf des Vormittages.

Anke Klapsing-Reich

Lesen Sie jetzt