Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bundesweite Razzia: Menschenhandel und Zwangsprostitution

,

Düsseldorf

, 18.04.2018

Mit einer groß angelegten Razzia geht die Bundespolizei seit dem Morgen in zwölf Bundesländern gegen Organisierte Kriminalität vor. Im Fokus stehen unter anderem gefälschte Visa, Menschenhandel, Zuhälterei und Zwangsprostitution von Thailänderinnen, wie die Bundespolizei in Stuttgart sagte. Das Verfahren liege bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main. Mehr als 60 Wohn- und Geschäftsräume werden von Beamten durchsucht. Laut Bundespolizei wurden in Siegen in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Haftbefehle vollstreckt und eine Reihe von Menschen festgenommen.