Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zirkusartistin stürzt sechs Meter tief: verletzt

Eine Artistin ist in Essen während einer Zirkusvorstellung sechs Meter abgestürzt, hatte dabei aber noch Glück: Sie erlitt nur Prellungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Obwohl die 28-Jährige zunächst lebensgefährlich verletzt schien, wurde das Programm Medienberichten zufolge am Dienstagabend fortgesetzt.

,

Essen

, 18.04.2018
Zirkusartistin stürzt sechs Meter tief: verletzt

Die Polizei ermittelt im Fall eines Sturzes einer Zirkusartistin. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Die Artistin sei nach dem Sturz auf die Bühne noch ansprechbar gewesen und habe sich explizit gewünscht, dass die Show weitergehe, sagte demnach ein Zirkus-Sprecher. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass die 28-Jährige doch glimpflicher davongekommen ist als befürchtet. Zuerst hatte „derwesten.de“ über den Unfall der Künstlerin des „Zirkus des Horrors“ berichtet.

Der Unfall passierte laut „Westdeutscher Zeitung“ gegen 19.45 Uhr bei einer sogenannten Luftnetznummer. Dabei wird die Artistin in einem Netz bis unter die Zirkuskuppel hochgezogen. Sie vollführt ihre Kunststücke in dem Netz. „Es war die zweite Nummer an diesem Abend“, sagte Tourmanager Kevin Leppien der Zeitung. „Wie genau der Unfall passiert ist, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen.“

Schlagworte: