Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brambauers U23 erlöst sich selbst

Rückzug aus der Kreisliga A

Die Fußballer des BV Brambauer haben auf die Negativserie der eigenen U23-Mannschaft reagiert. Es ist quasi die Reaktion auf die blamabele Derby-Niederlage gegen den VfB Lünen am vergangenen Sonntag, das beim Stand von 20:0 abgebrochen wurde.

Brambauer

, 15.04.2018
Brambauers U23 erlöst sich selbst

Die Fußballer der U23 des BV Brambauer spielen künftig in der Kreisliga B. © Foto: Goldstein

Nachdem das Lüner Derby zwischen dem VfB Lünen und der U23 des BVB am vergangenen Sonntag wegen Personalmangels der Brambaueraner beim Stand von 20:0 für den VfB abgebrochen wurde, hat der Verein die Mannschaft in dieser Woche vom Spielbetrieb zurückgezogen. Brambauer steht somit als erster sicherer Absteiger in die Kreisliga B fest. „Wir tun uns und den Jungs keinen Gefallen, wenn wir weiterspielen. Die Abmeldung war die logische Konsequenz. Natürlich ist das alles traurig, aber wir müssen diesen Schlussstrich ziehen“, sagte Mario Kranich, Sportlicher Leiter des Vereins am Sonntag.

Neustart in der Kreisliga B

Der Rückzug kommt nicht überraschend. Zuletzt hat der Verein schon mehrfach wegen seiner Personalprobleme Meisterschaftsspiele absagen müssen. Sportlich gesehen lief es ebenfalls nicht rund: Brambauer stand bis zuletzt auf dem letzten Tabellenplatz, hatte nur noch theoretische Chancen, die Klasse zu sichern. Die Derby-Packung gegen den VfB Lünen hat nun das Fass zum Überlaufen gebracht. Die eigentlich kommenden Gegner der Brambaueraner haben nun spielfrei.

Der Verein will ab Sommer einen Neuanfang in der Kreisliga B starten. Das gab Mario Kranich am Sonntagnachmittag bekannt. Patrick Botta und Oliver Szweczyk bilden ab Sommer das neue Trainergespann der Brambaueraner. „Die Planungen laufen schon“, so Kranich weiter.