Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Männer durch Messerangriffe verletzt

Am Wochenende kam es in Neuss und Krefeld zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Messerattacken. Dabei wurden ein 28-Jähriger lebensgefährlich und ein 27-Jähriger schwer verletzt.

,

Neuss/Krefeld

, 14.04.2018
Zwei Männer durch Messerangriffe verletzt

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Gleich zwei Menschen sind am Wochenende in Nordrhein-Westfalen durch Messerattacken lebensgefährlich und schwer verletzt worden.

In Krefeld wurde ein junger Mann am Freitagabend durch einen Messerangriff lebensgefährlich verletzt. Der 28-Jährige hatte laut Polizeiangaben einen Streit mit einem Bekannten, wobei dieser ein Messer zog und mehrfach zustach. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, konnte aber durch die Fahndung festgenommen werden. Das Opfer befindet sich inzwischen außer Lebensgefahr.

In Neuss war es am Freitagabend zu einem Streit zwischen zwei 27-Jährigen gekommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Im Verlauf der persönlichen Auseinandersetzung erlitt einer der Männer starke Schnitt- und Stichverletzungen. Eintreffende Beamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.