Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

Lenklarer Reitertage

Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.

werne

, 13.04.2018
Erster Sieg für Lutz Gripshöver

Lutz Gripshöver gewann auf Balunito eine L-Springpferdeprüfung am ersten Turniertag. © Dominik Gumprich

Mit einen Lächeln im Gesicht stand Lutz Gripshöver nach der Siegerehrung der L-Springprüfung am Rand des Parcours, schüttelte Hände und linste immer wieder in den Parcours. Hier lief gerade die Ein-Sterne-A-Stilspringprüfung.

Der Hausherr selbst hatte geliefert. Und das gleich am ersten Turniertag der Lenklarer Reitertage auf dem Hof seiner Familie. Er ging mit Balunito an den Start, zeigte einen perfekten Ritt – 8.80 lautete am Ende die Wertnote. Der Sieg in der ersten Abteilung war ihm nicht mehr zu nehmen. Die Prüfung wurde aufgrund der hohen Teilnehmerzahl – 79 Reiterpaare gingen an den Start – in drei Abteilungen aufgeteilt.

Erfolgspferd auch in weiteren Prüfungen am Start

„Ich bin sehr zufrieden“, sagte Gripshöver, „Balunito ist ein richtig gutes Pferd, das viele Möglichkeiten hat.“ Die Sprunghöhe, die Balunito am Freitag beim L-Springen nahm, hätte locker für ein S-Springen gereicht. Am Dienstag, 17. April, geht Balunito wieder in den Parcours, erneut in einem L-Springen und zusätzlich einem M-Springen, wie Gripshöver erzählte. In der zweiten Abteilung holte Britta Wittenbrink vom RV St. Georg den dritten Platz (Wertnote 8.10). Stallkollege Hauke Bintig kam in der dritten Abteilung auf den geteilten zweiten Platz (8.20).

Der Tag in Lenklar hatte am Freitag aber schon viel früher begonnen – 8.30 Uhr ging’s los. Der aus Österreich stammende und für den RFV Havixbeck-Hohenholte reitenden Alexander Ofner ist der erste Sieger bei den Lenklarer Reitertagen 2018. Er gewann die Ein-Sterne-A-Springpferdeprüfung (7.60) vor Stefanie Serowy aus Rhynern und Gripshövers Mitarbeiter Tobias Vollmer auf dem geteilten zweiten Platz mit der Wertnote 7.50.

Berlinale als beste Stute Westfalens ausgezeichnet

Vollmer führte die Stute Berlinale in den Parcours, die im vergangenen Jahr bei der Elite-Schau in Münster als beste Stute ihres Alters in Westfalen ausgezeichnet wurde. Die zweite Abteilung der anschließenden Zwei-Sterne-A-Stilprüfung gewann Christof Einhaus (8.40) auf Alabama vom RV St. Georg Werne vor Vereinskollege Stephan Naber (8.20) auf Cybil und Johanna Schulze Thier (8.10) auf Die Ruby vom RV von Nagel Herbern.

In den drei aufeinander folgenden Ein-Sterne-A-Stilspringprüfung zum Abschluss des Tages erreichte Vanessa Kümer auf Veith vom RV von Nagel Herbern einen zweiten Platz (7.80), Josephine Wilms mit Mauna Kae den zweiten Platz (7.90) und Katja Wagner mit Rockdale den dritten Platz (8.00) – alle vom RV St. Georg.